Du bist hier
Die Kraft der Aronia Beere Allgemein 

Die Kraft der Aronia Beere

Schon mal was von der Apfelbeere gehört? Die kleine Beere, die an Sträuchen wächst und ursprünglich aus dem östlichen Nordamerika stammt, hat biologisch durchaus etwas mit unserer beliebten Obstsorte zu tun. Den Namen trägt sie durch ihr Inneres, welches, trotz, dass sie nur groß wie eine Beere ist, dem eines Apfels gleicht. Sie gehört ebenso zu den Rosengewächsen. Vielleicht ist sie dir auch unter ihrem anderen Namen Aronia Beere bekannt. In den USA, Kanada und auch Osteuropa ist die Beere seit Jahrzehnten für ihre positiven Eigenschaften bekannt. Angebaut wird sie mittlerweile besonders in Russland, Osteuropa aber auch bei uns.

Viele verschiedene Arten der Aronia Beere gibt es nicht. Der größte Unterschied ist wohl die Farbe, es gibt schwarze und rote Beeren, hier in Deutschland wird besonders die schwarze Aronia-Beere angebaut. Die ersten Knospen zeigt die Beere Anfang Mai, die Reife erstreckt sich von August bis Oktober. Apfelbeerensträuche kannst du sogar selbst bei dir zu Hause pflanzen, sie sind sehr widerstandsfähig, pflegeleicht und extrem winterhart.

Für eine normale Funktion des Immunsys-tems. Ab 14,10 EUR

Geschmacklich ist die Aronia Beere süß-säuerlich mit einer herben Note. Sie kann roh gegessen werden, wird in dieser Form aber selten angeboten. Wegen der enthaltenen Blausäure, sollte sich die Menge hierbei aber in Grenzen halten. Roh eignen sie sich besonders zum einkochen. Meist werden Aronia Beeren als getrocknete Beeren, ähnlich wie Rosinen verkauft und sind so auch ganzjährig verfügbar. Sie sind eine tolle Zutat beim Backen oder fürs Müsli. Auch Aroniasaft hat einen herb-säuerlichen Geschmack und eignet sich für z.B. für Saftschorlen.

Die Aronia Beere ist ein kleines Multitalent. Sie enthält viele Vitamine, besonders Vitamin C und ist daher ein echter Booster für das Immunsystem. Der Körper braucht Vitamin C z.B. auch zur Bildung des Bindegewebes. Die Aronia Beere enthält außerdem jede Menge Antioxidantien, die freie Radikale binden und somit ihre schädigende Wirkung mindern. Ihren Ruf als Heilpflanze hat die Apfelbeere also nicht umsonst.

Wer seiner Gesundheit mit der Kraft der Aronia Beere etwas Gutes tun will, kann z.B. auch zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, wie aronia+ immun mit dem Plus an Zink, Selen, Vitamin D3 und B-Vitaminen. Zink und Selen sind echte Booster für das Immunsystem und Vitamin D3 ist gerade in der dunklen Jahreszeit absolute „Mangelware“ in unseren Körpern. B-Vitamine braucht der Körper für eine normale Stoffwechselfunktion. Zusammen mit der Kraft des Aroniabeerensafts trägt aronia+ immun zur normalen Funktion des Immunsystems bei. aronia+ immun kommt in praktischen Trinkampullen für die tägliche Anwendung.

Wie bereits erwähnt ist die Aronia Beere vielseitig anwendbar. Wir haben noch einen kleinen Tipp extra für die aronia+ Ampullen. Mit diesen kannst du nämlich einen fruchtigen „Kibaronia“ mixen. Dafür brauchst du nur:

  • 200 ml Bananensaft
  • 100 ml Kirschsaft
  • 1 Ampulle aronia+ immun
  • Eiswürfel

Zuerst kommen die Eiswürfel, dann wird das Glas mit dem Bananensaft aufgefüllt. Kirschsaft und aronia+ mischen, das Glas schräg halten und langsam am Rand ins Glas laufen lassen, so ergibt sich der tolle Schichteffekt. Wir sagen: Prost auf ein starkes Immunsystem!

Related posts

Leave a Comment