Du bist hier
Beauty-Trends aus Korea – das Streben nach perfekter Haut Haut 

Beauty-Trends aus Korea – das Streben nach perfekter Haut

Makellose Haut mit strahlendem Glow – das dürfte man wohl als das ultimative Ziel eines jeden Beauty-Lovers bezeichnen. Frauen auf der ganzen Welt haben ihre ganz eigenen Tipps, Tricks und Routinen, um diesem Hautzustand so nahe wie möglich zu kommen. Die Mütter des Beauty-Hypes um eine perfekte Haut dürften aber ohne Zweifel die Koreanerinnen sein. Korea ist nicht nur Erfinder der BB-Cream und hat Gesichtsmasken, insbesondere die beliebten Tuchmasken, bekannt gemacht. Beautyprodukte machen mit über 4 Milliarden Dollar pro Jahr einen erheblichen Anteil des koreanischen Exports aus. Kein Wunder, K-Beauty, also „Korean Beauty“ setzt Beauty-Trends, die überall auf der Welt begeistert nachgeahmt werden. Aber was macht koreanische Hautpflege so besonders und welche Produkte und Treatments können wir in unsere Beauty-Routine übernehmen?

Der optimale Hautzustand

Koreanerinnen ist ihre Haut und die damit verbundene Pflege so wichtig, dass es sogar extra Begriffe für bestimmte Hautzustände gibt.  Aber was hat es mit „cloudless skin“, „glass skin“ oder „honey skin“ auf sich? Ein kurzer Überblick.

glass skin

Wenn Koreanerinnen von „glass skin“ sprechen, meinen sie makellose, klare und porenlose Haut, die so gut durchfeuchtet ist, dass sie aussieht, als sei sie mit einer feinen Glasschicht überzogen. Dieser Effekt steckt aber nicht in einem Produkt, sondern es braucht eine entsprechende Reinigung morgens und abends, auf die eine intensive Feuchtigkeitspflege folgt. Welche Produkte die Beautys dabei benutzen ist ganz verschieden. Hier muss natürlich auch auf den Hautzustand Rücksicht genommen werden. Feuchtigkeit ist aber das A und O für die glasklare Haut. Koreanerinnen wenden sogenanntes „layering“ an, also das Auftragen mehrerer, feuchtigkeitsspendender Produkte nacheinander. Die Haut soll allerdings nicht überpflegt werden, darum sind gerade Seren und leichte Texturen so beliebt.

honey skin

Wünschen sich Koreanerinnen „honey skin“, ist hiermit ein besonders intensiver „Glow“ gemeint, wie bei Honig oder flüssigem Gold. „honey skin“ ist sogar ein noch älterer und bekannterer Trend in Korea als „glass skin“. Auch hier ist wieder eine mehrstufige Reinigung und das Layering pflegender Produkte die Grundlage der makellosen Haut. Beim „honey skin“ dürfen die Pflegestoffe aber auch mal etwas reichhaltiger sein. Hier sind Hautöle zur Reinigung und zur Pflege angesagt. Und auch Honig selbst kann für die Pflegeroutine eingesetzt werden.

cloudless skin

„wolkenlos“ wie ein klarer Himmel – so könnte man die Bedeutung dieses Beauty-Trends aus Korea auf den Hautzustand übertragen. Es geht um die ultimative Makellosigkeit, den optimalen Hautzustand. Anders als bei „honey“ oder „glass skin“ geht es hier allerdings weniger um bestimmte Produkte, mit denen man seine Haut perfektionieren will, sondern zusätzlich um den entsprechenden Lifestyle. „Cloudless skin“ ist das große Ziel einer Koreanerin, die viel wert auf Beauty legt. Und dazu gehören Schlaf, gesunde Ernährung, Schutz der Haut vor Umwelteinflüssen und Sonne, viel trinken und eben die Pflegeroutine.

Schneckenschleim und Lichtschutz

Ebenso wie für seine Hautpflegephilosophie, die fast einer eigenen Wissenschaft gleicht, ist Korea auch für seine Beauty-Produkte bekannt. Um viele davon entsteht ein richtiger Hype, wie man besonders auf Blogs und bei Instagram sehen kann. Aber was sind die Renner und die neuesten Produkt-Trends aus Korea?

Wie schon erwähnt geht es bei K-Beauty oft um viel Feuchtigkeit. Hier darf natürlich Hyaluron nicht fehlen. Hyaluronsäure kann ein vielfaches ihres Eigengewichts an Wasser binden, was sie zu einem effektiven Feuchtigkeitsspender macht. Der letzte Schrei in Sachen Feuchtigkeit ist bei den Koreanerinnen aber Schneckenschleim. Er gilt als Allroundtalent, das die Haut repariert und Falten glättet. Sogar bis hier nach Deutschland haben es die Produkte mit Schneckenschleim schon geschafft, wenn die Resonanz auch etwas verhalten sein dürfte.

Ein wichtiger Faktor auf dem Weg zu jugendlicher, „wolkenloser“ Haut ist in Korea aber ohne Zweifel der Sonnenschutz. Viele Produkte enthalten einen hohen Lichtschutzfaktor und gelayert werden sie natürlich auch noch (was zwar nicht den Lichtschutzfaktor, aber die Stabilität erhöht). So will man die Hautalterung durch Sonne aufhalten und sich vor Pigmentflecken, Fältchen und Trockenheit schützen.

Darum sind in Korea auch Produkte so beliebt, die die Haut gegen Feuchtigkeitsverlust und vor Umwelteinflüssen abschirmen. Sogenannte „Barrier-“ oder „Protective-Creams“ basieren auf Inhaltsstoffen, die eine Schutzbarriere auf der Haut aufbauen, die dafür sorgt, dass Pflegestoffe und Feuchtigkeit nicht verloren gehen. Daher werden sie im Layering auch als letzter Schritt der Pflege verwendet. Basis können zum Beispiel bestimmte Silikone oder Zink sein.

K-Beauty legt viel wert darauf, dass es der Haut so gut wie möglich geht. Das bedeutet, dass Cremes mit heilenden Wirkstoffen wie Centella asiatica, auch Cica genannt, zum täglichen Pflegeprogramm gehören. Und auch das Make up darf nicht ohne Pflege auskommen. Nicht umsonst sind koreanische BB-Creams so beliebt: Sie vereinen Make up, Pflege und hohen Sonnenschutz.

Weintrauben gegen Pigmentflecken

Die Vinoperfect Reihe gibt es hier bei uns im Shop

Wer seine Pflegeroutine nun mit „layering“ in Richtung „glass skin“ aufrüsten möchte, oder einfach nur etwas mehr Pflege wünscht, sollte sich nach Seren und Essenzen reich an Aktivstoffen umschauen. Eine perfekt aufeinander abgestimmte Pflege bietet zum Beispiel die Vinoperfect Serie von Caudalie. Hierbei bringt das „layering“ von Essenz und Serum einen Boost für die Ausstrahlung der Haut. Die Essenz beruht auf einer Zusammensetzung aus Glykolsäure zur Beseitigung abgestorbener Zellen, dem Extrakt von weißer Pfingstrose zur Förderung der Ebenmäßigkeit und Ausstrahlung des Teints und Weintraubenwasser, welches für seine feuchtigkeitsspendende und beruhigende Eigenschaften bekannt ist.

Das Serum wird nach der Essenz aufgetragen (kleiner Tipp: Mit den Fingerspitzen!) und wirkt gegen Pigmentflecken und für mehr Ausstrahlung der Haut. Im klinischen Test bestätigten Anwenderinnen eine Verbesserung der Ebenmäßigkeit und eine optimale Verträglichkeit, selbst bei empfindlichster Haut.

Für die weitere Pflege darf natürlich auch der Lichtschutz nicht fehlen. Das Vinoperfekt ölfreie Fluid besitzt einen Lichtschutzfaktor von 20, korrigiert Flecken und verfeinert Poren. Für den natürlichen Look gibt es das Fluid auch getönt.

Hautpflege muss vielleicht nicht ganz so kompliziert wie bei Koreanerinnen sein, aber die Faktoren Feuchtigkeit, Schutz und gesunder Lifestyle sind ein wichtiger Schritt zu besserer Haut. Nachmachen empfohlen!

 

Related posts

Leave a Comment